[an error occurred while processing this directive]
  Home   Katalog   Audi  A6
 

  Katalog: Audi A6 allroad 3.0 TFSI

 

Kurzbewertung



 

Der neue Audi A6 ist ganz der alte. Die Ingolstädter Autobauer gingen beim neuen Audi A6 optisch auf Nummer sicher und versteckten die großen Innovationen unter dem betont eleganten Blechkleid.

  
Audi A6 allroad 3.0 TFSI
  
[+] Sehr gute Verarbeitung, kraftvolle Motoren, ausgezeichnetes Fahrverhalten, umfangreiche Sicherheitsausstattung
[-] Nach hinten unübersichtliche Karosserie

Die Front der neuen Familienlimousine erinnert stark an den Audi A3. Deutlicher selbstbewusster zeigt sich jedoch der mächtige Kühlergrill, der tief in die Frontschürze gezogen noch imposanter als beim Audi A8 12-Zylinder wirkt - er ist das charakteristische Erkennungsmerkmal des A6 und soll künftig auch in die anderen Modellreihen der Ingolstädter übernommen werden.

Die optischen Gemeinsamkeiten von neuem Audi A6 und dem erfolgreichen Topmodell Audi A8 gibt es aus gutem Grund. Der A6 soll künftig dynamischer, sportlicher und eleganter im stark umkämpften Marktsegment platziert werden. Schließlich ist die Konkurrenz mit 5er BMW und Mercedes E-Klasse scheinbar übermächtig aufgestellt. Entsprechend positioniert Audi den neuen A6 auch etwas höher als seinen Vorgänger.

Hochwertig und edel

Hatte die Heckansicht des A6 Vorgängers bei der Markteinführung im Jahre 1996 für viel negative Kritik gesorgt, so wirkt das neue Hinterteil deutlich entschärft. Vom viel gescholtenen Charakter konnten und wollten sich die Designer jedoch auch bei der Neuauflage nicht ganz trennen. So wirkt der 4,92 m lange A6 von der Seite fast wie eine Fließhecklimousine. Doch am Kofferraumdeckel gibt es eine optische Kante, die Sportlichkeit in die Heckansicht bringen soll. Sowohl innen als auch außen wirkt der neue Audi überaus hochwertig und edel. Die Bedienelemente setzen Maßstäbe. Unübersehbar haben sich die Designer auch bei der Gestaltung des Innenraumes am A8 orientiert.

Zunächst kam der Audi A6 als Limousine mit fünf Motorisierungen auf den Markt. Zwei TDI-Aggregate mit 140 und 225 PS und drei Benziner mit sechs und acht Zylindern sowie Leistungen zwischen 177 und 335 PS. Wie beim Vorgänger gibt es Frontantrieb oder eine optionale Quattro-Übertragung, die bei den Topmodellen 3.0 TDI und 4,2 V 8 serienmäßig ist. Technische Highlights sind unter anderem eine optionale Luftfederung, eine elektromechanische Parkbremse, Distanzkontrolle, Kurven- und Tagfahrlicht. Die Preise für den neuen Audi A6 beginnen bei rund 33.000 Euro. Mit entsprechendem Zubehör geht es jedoch in ungeahnte Preishöhen von über 50.000 Euro.

1997: Modellwechsel auf die aktuelle Baureihe; im Herbst 2.5 V6 TDI, auch als quattro, im Dezember Einführung der Avant-Modelle. Bei den Benzinern kommt der 1,8-Liter-Turbo dazu
1999: 2.7 quattro und 4.2- quattro; Topmodell S6 als 4.2 quattro im Juli; stufenloses Getriebe Multitronic für den 2,8-Fronttriebler; im Dezember ein 2,5-Liter-V6-TDI
2000: Multitronic auch für den 2,4-Liter-V6-Benziner, Debüt des A6 Allroad
2001: Überarbeitung der Modellreihe mit neuem Motorenprogramm
2004: Neuauflage der Limousine, und im November des Avant
2006: Debüt des S6 in Detroit, Neuauflage des A6 Allroad
2007: 2.8 FSI
2008: Facelift

  
 Text: Jürgen WolffStand: 14.04.2004
 Fotos: Audi 
  
 Audi ÜbersichtZum Seitenanfang Seitenanfang Zum Seitenanfang 
[an error occurred while processing this directive]
[an error occurred while processing this directive] [an error occurred while processing this directive][an error occurred while processing this directive][an error occurred while processing this directive]